Menrad Prill | Weihnachtsferien 2020
16416
page-template-default,page,page-id-16416,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Weihnachtsferien 2020

 

Sehr geehrte Patienten,

 

über die Feiertage und den Jahreswechsel bleibt unsere Praxis geschlossen.

Wir sind vom 24.12.2020 bis 03.01.2021 im Urlaub und öffnen am 04.01.2021 wieder zu den gewohnten Zeiten.

Wir werden in diesen Zeiten an den Werktagen von folgenden Kollegen vertreten:

 

Dres. I. Neumann/S. Paluch                       Hintere Straße 29                           Tel: 582475

Dr. E. Mayer                                                     Bahnhofstr. 1                                   Tel: 586070

Dr. N. Heydari                                                  Cannstatter Str. 47                         Tel: 589003

Dr. A. Mechela                                                Esslinger Str. 80                               Tel. 582510

Drs. Kohleisen/Winkler                                Fellbacher Str. 13                            Tel. 517 44 74  (nur am 28.12.2020)

 

An den Feiertagen / Wochenende und abends ab 18 Uhr ist die Notfallpraxis erreichbar (Tel. 116 117).

Im Klinikum Schorndorf ist weiterhin die Fieberambulanz eingerichtet.

Sie finden diese im Rems-Murr-Klinikum Schorndorf, Schlichtener Str. 105 in 73614 Schorndorf / Seiteneingang, ehemals Abstrich Zentrum.

Hier untersuchen, testen und behandeln die Kollegen täglich von 10 Uhr bis 20 Uhr ausschließlich Corona Patienten/ Verdachtsfälle und Patienten mit fieberhaften Infekten oder grippeähnlichen Symptomen.

Die Fieberambulanz erreichen sie unter 07181 67 3124 oder über die zentrale Rufnummer 116 117.

In medizinischen Notfällen erreichen Sie die Rettungsleitstelle unter der Nummer  112.

 

Bleiben Sie gesund.

Es grüßt Sie Ihre Britta Menrad und Dr. Thomas Prill

 

 

Liebe Patienten,

hier wichtige Informationen zur Corona-Impfung (Stand 6.5.21):

  • Wir verimpfen prinzipiell alle verfügbaren Impfstoffe.
  • Sie erfahren aber natürlich verbindlich vorher  welchen Impfstoff sie bekommen.
  • Sie können sich gerne bei uns auf eine Impfliste setzten lassen. Aktuell arbeiten wir noch einen gewissen Überhang aus den letzten Wochen ab. Wir haben keinen Einfluss darauf wieviel Impfstoff wie bekommen.
    Somit können wir Ihnen keine festen Termin für eine mögliche Impfung nennen. Wir setzten aber alles daran, dass es schnell geht.
  • Wenn sie von uns einen Impftermin mitgeteilt bekommen haben sind folgende Punkte wichtig:
  • der Termin ist verbindlich! (Es ist ein nicht unerheblicher Aufwand die Termine zu koordinieren. Wir machen das aber gerne.)
  • Wir impfen nicht in unserer Praxis sondern im Impfzentrum in der Alten Kelter in Fellbach (es sei denn wir sagen explizit etwas anderes) . Adresse: Untertürkheimer Straße 33, 70734 Fellbach . Eingang HINTEN vom Parkplatz aus.
  • WIR BRAUCHEN IHRE MITARBEIT. Bitte drucken sie selbstständig das Aufklärungsmerkblatt und den Anamnese- und Einwilligungsbogen von der Seite des RKI aus. Lesen Sie diese komplett durch,  füllen Sie sie aus und unterschreiben Sie ihn. Bringen Sie diese Bögen und Ihren Impfausweis zum Impftermin mit. Nur so kann eine zügige Impfung im Minutentakt durchgeführt werden. Wir sprechen etwaige Fragen dann noch mit Ihnen persönlich durch. Sollten Sie keine Möglichkeit haben sich die Bögen auszudrucken (auch nicht über Nachbar/Freunde/Bekannte) dann können Sie sich die Bögen bei uns in der Praxis abholen. Sie brauchen jedoch unbedingt einen ausgefüllten Aufklärungs-und Einwilligungsbogen für die Impfung.

Link zur RKI Seite mit den Bögen:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Aufklaerungsbogen-Tab.html

Bitten achten Sie darauf den richtigen Bogen auszudrucken (BionTech-Pfizer  > mRNA-Aufklärungsbogen   /// AstraZeneca > Vektor-Impfstoff-Bogen)

  • Bitte seien Sie pünktlich. D. h. nicht zu früh und nicht zu spät.
  • Sie werden uns geimpft. Wir sind im Impfzentrum vor Ort.
  • Sollten Sie ein Medikament nehmen, das das Immunsystem hemmt (bei Rheuma oder Tumorerkrankungen oder chronischen Darmerkrankungen) klären Sie bitte SELBSTÄNDIG VORHER mit dem behandelnden Facharzt ab ob Sie geimpft werden können.
    Wir haben die Informationen zu den meisten Medikamenten vorliegen. Es ist bis auf wenige Ausnahmen auch fast immer möglich zu impfen.

Es wäre jedoch schlecht wenn eine unklare Kontraindikation zur Unmöglichkeit der Impfung führen würde.
Blutverdünnende Medikamente (ASS, Marcumar, Lixiana, Xarelto, Eliquis, Pradaxa, Aspirin, Clopidogrel, Prasugrel) stören uns nicht.

Britta Menrad und Dr. Thomas Prill